Früh-linglingling

Der lang ersehnte Frühling hat nun auch den Weg zu uns gefunden, die lila und gelben Farbtupfer beißen sich ihren Weg durch die Erde und die Weidenkätzchen tragen ihren Pelz, während ich endlich den ollen Wintermantel einmotten kann und statt in Handschuhen die Finger in Blumenerde vergraben kann. Endlich, endlich, meine Güte, endlich, das wurde aber auch Zeit!

Ich kann mich nich erinnern, wann ich das letzte Mal so Sonne und Farben und Wärme herbeigesehnt habe wie dieses Jahr. So’n gefühlt endloser Winter in Grau-Weiß-Braun, an seinem zögerlichen Ende hat die Stimmung dieselbe Farbe getragen; Wäh-Gefühl zum Anziehen, endlich, endlich, das wurde aber auch Zeit!, ab in den Schrank damit und gut verschlossen.

Draußen kriegt alles neue Triebe und Sprossen und Vögel hocken sich drauf und teilen mit, hey, das wär jetz ein guter Zeitpunkt, mitzuklettern, also, die Laune wenigstens, wenn schon nich auf die frischen Triebe – ob die halten, nich wahr- nein, aber es klettert sich so gut wie von allein, wenn die Sonne die Nase und die Seele kitzelt, füttert und mit Neuem vollstopft, wie großartig, tausend Dinge zum ersten Mal tun und viele, viele zum letzten.

 

20130415-100354.jpg

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s